Kundenmeinungen

Du behandelst meine Hunde und Katzen nun seit 2007! Das war DER Wendepunkt in ihrem Leben – und auch in meinem. Dein profundes Wissen, das Gespür für Deine Patienten und auch unermüdliche “Detektivarbeit” wenn nötig, haben hier buchstäblich(!) mehrfach Leben gerettet:

Türkisch-Angora Katze Laila, mit 8 Jahren schulmedizinisch austherapiert (CNI, chron.Katzenschnupfen), von 3 Tierärzten als Euthanasiefall bezeichnet, war die Erste. Sie starb mit 15. In den 7 Jahren, die Du ihr geschenkt hast, ging es ihr fast durchgehend gut. Zwischenzeitliche Krisen haben wir gemeinsam bewältigt. Laila ist nie wieder zum Tierarzt gegangen.

Katze Bonnie ging mit 19 Jahren. Auch sie lebte dank ihrer Homöopathin bei hoher Lebensqualität und ohne harte Medikamente, bis ihre Lebenskraft aufgebraucht war.

Connor, Malinois-SH-Mischling aus dem sardischen Tierschutz.
Unser Bübchen ist eine Herausforderung mit seiner chronischen Pankreasproblematik, Magenproblemen, Impfschäden und mehr. Aber er ist nun 11 Jahre alt, erstaunlich fit und immer noch verspielt. Es geht ihm überwiegend sehr gut – was er Dir und seiner Bioresonanztherapeuthin verdankt. Ohne Dich wäre er vermutlich nicht mehr, denn TÄ können – gerade bei Pankreasbeschwerden – leider nur begrenzt helfen.

Dexxter, SH-Misching, 9 Jahre, aus dem sardischen Tierschutz.
Seit Welpenzeit unter Deinen Fittichen. Dexx hat Allergien, Unverträglichkeiten, Neigung zu Lipomen, HD und eine sehr empfindliche Verdauung. Ob konstitutionell oder akut – dank der individuellen Betrachtungsweise der Homöopathie und wertvoller Ratschläge in punkto Ernährung/Nahrungsergänzungsmittel ist der Kleine gut drauf.

Und dann sind da noch die 4 Birmas Yuma, Inji (10J), Himani und Isleen (14J.
Chronische Verstopfung, Inappetenz, Zahngeschichten und andere Baustellen. Auch sie erfreuen sich dank Dir nun guter Gesundheit und brauchen nur noch ab und an eine Behandlung.

Natürlich braucht man einen guten Tierarzt im Hintergrund, z.B. bei einem Notfall (Unfall, gebrochene Gliedmaßen, Operation, lebensbedrohlicher Zustand…) Aber meiner Erfahrung nach lassen sich gerade chronische Krankheiten – mit einem sehr kritischen Blick des Halters auf Impfungen, ständige Antibiotika und Wurmkuren – homöopathisch meist erfolgreich und ohne Nebenwirkungen behandeln.
Zumindest, wenn Du die Therapeutin bist. Wir wollen jedenfalls nicht mehr ohne 🙂

Claudia T, aus Radevormwald

_________________________________________________________________________________________

Ich möchte mich auf diesem Wege einmal sehr herzlich bei dir bedanken. Für alles was du in 16 Jahren für uns getan hast und tust!!!
Ob es damals die Sterbebegleitung für Luci war, wo du Tag und Nacht für uns da warst. Für Sigi, Burli, Sammy, Rusty, Max und Sunny gibst du alles und vor allem NIE auf!!!!
Gerade Sunny, die seit so vielen Jahren krank ist, ob Allergien, Herz, Leber, Niere und nun laut Aussage des Arztes Krebs, bist du für uns da und unterstützt uns mit deiner Kompetenz, deinem enormen Wissen, aber vor allem mit Menschlichkeit, Liebenswürdigkeit und Herzblut!!!!
Es berührt mich so sehr, wie du mit Leib und Seele kämpfst um Sunny zu helfen, sie würde ohne dich schon lange nicht mehr leben.
Und auch ich wäre ohne deinen Kampfgeist und die tröstenden Worte schon lange verzweifelt.
Für all das und noch viel mehr danke ich dir !!!!!

Michaela W, aus Ruhstorf

_______________________________________________________________________________________

Da wo die tierärztliche Kunst versagt hat, wurde hier meiner Katze geholfen.
Schrecklich juckende Ekzeme haben Pia gequält. Dicke Tape-Verbände hat sie sich blutig vom Körper gerissen. Nach wochenlangen, vergeblichen Versuchen bei Tieärzten konnte Ina helfen.
Ausschlag weg und die Ursachenforschung erfolgreich.
Wie schön zu sehen wie mit Homöopathie  große Hilfe geleistet wird.
Auch die kleinen Dinge, wie hier eine Blasenentzündung oder die Nachwirkungen einer unvermeidbaren Operation. 
Hilfe ohne Chemiekeule. Für meine Katzen die perfekte Lösung.     

Silly aus Mielsdorf


Top